Einsätze 2015

04.05.2015
Einsatz Nr. 30

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Alarmzeit 19:01
Einsatzende 21:00
Bericht

Während der Anfangsphase des Einsatzes in Essingen (Gebäudebrand in der Brühlstraße Essingen, siehe Einsatz Nr. 29) wurde der FEZ Offenbach ein weiterer Einsatz für die Feuerwehren Hochstadt und Offenbach von der Leitstelle Südpfalz gemeldet. Auf der Bundesstraße B272 bei Hochstadt Richtung Schwegenheim war es zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen gekommen.
Die Feuerwehr Hochstadt und das Offenbacher Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 10 rückten umgehend Richtung Hochstadt aus, die Einsatzstelle befand sich auf der B272 Höhe Weingarten (VG Lingenfeld). Das Offenbacher Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 konnte aus dem Einsatz in Essingen herausgelöst werden und fuhr ebenfalls Richtung Bundesstraße 272.
Der Einsatz in Essingen konnte durch die Feuerwehr Essingen abgearbeitet werden.
Auf gerader Fahrstrecke war es zu einem Zusammenstoß von zwei entgegenkommenden PKW gekommen. Der Mercedes kam im Grünstreifen zum stehen, die Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Der Opel blieb auf der Fahrbahn stehen, darin wurden 3 Personen teilweise schwer verletzt, der Fahrer war zudem im Fahrzeug eingeklemmt.
Durch die Feuerwehr wurde mit hydraulischem Rettungsgerät die Fahrertür entfernt, damit der Fahrer schnellstmöglich aus seinem PKW gerettet werden konnte. Die beiden weiteren Insassen sowie die Fahrerin des Mercedes konnten ohne technisches Gerät durch Feuerwehr und Rettungsdienst befreit, medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer wurde in einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
Die Bundesstraße 272 war bis zum Abschluß der Ermittlungen durch die Polizei voll gesperrt.

Im Einsatz waren 3 Rettungswagen, Notarzt, Rettungshubschrauber, Feuerwehren Hochstadt und Offenbach, Wehrleiter VG Offenbach, Polizei, Straßenmeisterei, Gutachter.

 

Pressemitteilung der Polizei vom 04.05.15
Heute, gegen 18:58 Uhr, kam es auf der B 272, Höhe Wasserturm Lustadt, zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Opel-Astra und einem Mercedes, A-Klasse. Nach Angaben eines Unfall-Zeugen, wollte der Opel-Fahrer, der in Richtung Speyer unterwegs war, einen LKW überholen und kollidierte hierbei mit dem entgegenkommenden Mercedes. Der Mercedes kam von der Fahrbahn ab und blieb auf dem Grünstreifen stehen. Der Opel drehte sich auf der Fahrbahn und blieb in entgegen-gesetzter Richtung stehen. Der Opel-Fahrer wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die übrigen Insassen des Opels (die Ehefrau und die Tochter des Opel-Fahrers) wurden ebenfalls schwer verletzt. Ebenso die Mercedes-Fahrerin. Im Einsatz waren drei Rettungswagen, ein Rettungshubschraube, ein Großaufgebot der Feuerwehr und Polizeikräfte aus Germersheim und Landau. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Landau wurde ein Gutachter eingeschaltet. Lebensgefahr ist bei allen Fahrzeuginsassen nicht auszuschließen. Die Fahrzeuge erlitten wirtschaftlichen Totalschaden. Die Fahrbahn ist derzeit noch in beide Richtungen voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt durch die Straßenmeisterei.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Germersheim unter Tel. 07274/9580 oder per E-Mail pigermersheim@polizei.rlp.de zu melden.

 

 

Personal 19 Kräfte im Einsatz, 2 Kräfte in Bereitschaft
Fahrzeuge FEZ | HLF 10 | LF 16/12 | ELW 1 alt
weitere Kräfte Feuerwehr Hochstadt | Polizei | Wehrleiter | Rettungsdienst (3 RTW´s + Notarzt) | Rettungshubschrauber | Gutachter | Straenmeisterei
Bilder
   
  

 

 

Powered by www.einsatzverwaltung.eu