Einsätze 2017

03.06.2017
Einsatz Nr. 21

Verkehrsunfall mehrere eingeklemmte Personen

Alarmzeit 12:49
Einsatzende 15:30
Bericht

Die Wehren Offenbach und Hochstadt wurden am Samstag Mittag zu einem "schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen" alarmiert. Den erstanrückenden Kräften des HLF bot sich vor Ort folgende Lage: Ein PKW hing schwer demoliert im Geäst eines umgeknickten Baumes im Straßengraben der K40, Höhe Neumühle Offenbach. Das Dach des PKW war stark eingedrückt. Ersthelfer betreuten die beiden schwer verletzten Insassen des Fahrzeugs. Kräfte der Wehr Offenbach übernahmen dann bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Versorgung des Fahrers und seiner Beifahrerin. Mit der Kettensäge wurde durch das dichte Geäst ein Zugang für die Rettungskräfte zum Fahrzeug geschaffen.
Nach Rücksprache mit den eintreffenden Notärzten wurde zunächst die Beifahrerin mittels schwerem Rettungsgerät des HLF aus dem Wrack befreit. Hierzu wurden die Beifahrertüren entfernt und das Dach mittels Rettungszylinder angehoben. Mit dem zweiten Rettungssatz aus dem RW1 wurde dann der Fahrer mittels Schere, Spreizer und Zylinder ebenfalls aus dem Fahrzeug befreit. Hierzu wurde eine große Seitenöffnung (Beide Türen und B-Säule entfernt) geschaffen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik gebracht.
Das Fahrzeug wurde vom Abschleppdienst aus dem Graben gezogen und abtransportiert. Die stark verschmutzte Fahrbahn wurde durch die Einsatzkräfte mittels Schnellangriff gereinigt. Die K40 war während des gesamten Einsatzes voll gesperrt. Hierbei unterstützte die Feuerwehr Hochstadt.
Starker Regen und Gewitter erschwerten die Einsatzbedingungen der Rettungskräfte. Die Unfallursache ist unbekannt.

 

Quelle: Presseportal Polizei vom 04.06.17
Offenbach/Queich,K 40, Höhe Neumühle (ots)
Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag wurden ein 26-jähriger Südpfälzer und seine 21-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 26-jährige Opelfahrer befuhr die K 40 in Fahrtrichtung Hochstadt. Bei starkem Regen verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Aquaplaning die Kontrolle über seinen Pkw und schoss nach links in die Böschung. Hierbei streifte er einige kleinere Bäume und Büsche und überschlug sich. Beide Insassen wurden im dem schwerbeschädigten Pkw eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehren Offenbach und Hochstadt unter Einsatz der Rettungsschere befreit werden. Der Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in die BGU nach Ludwigshafen-Oggersheim geflogen; seine Beifahrerin kam mit dem Rettungswagen ins Vinzentius Krankenhaus nach Landau. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die K 40 voll gesperrt.

 

Personal 21 Kräfte im Einsatz, 2 Kräfte in Bereitschaft
Fahrzeuge FEZ | HLF 10 | LF 16/12 | RW 1 | MTF | ELW1
weitere Kräfte Feuerwehr Hochstadt | Polizei | Wehrleiter | Rettungsdienst | Abschleppunternehmen | Rettungshubschrauber
Bilder
   
   

 

 

Powered by www.einsatzverwaltung.eu