Einsätze 2017

19.10.2017
Einsatz Nr. 44

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Alarmzeit 19:12
Einsatzende
Bericht

Die Feuerwehren Essingen und Offenbach wurden heute um 19.12 Uhr zu einem "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" zwischen dem Kreisel Essingen und Dreihof alarmiert.
Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort war keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt. Es waren 2 PKW an dem Unfall beteiligt. Die Einsatzstelle wurde weiträumig ausgeleuchtet, die Straße zwischen der B272 und Dreihof für die Arbeiten von Rettungsdienst und P
olizei voll gesperrt. Die Feuerwehr Essingen war mit 8 und zwei Fahrzeugen, die Wehr Offenbach mit 18 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz.
Problematisch gestaltete sich die Parksituation der Einsatzkräfte am Feuerwehrhaus in Offenbach. Mitglieder einer Sitzung im Gerätehaus hatten verkehrswidrig die Parkplätze der Wehrleute blockiert, wodurch diese weiter weg parken mussten und der Einsatzablauf beeinträchtigt wurde. Die Feuerwehr Offenbach bittet hier um etwas mehr Umsichtigkeit!! Es herrscht - außer für Besitzer eines Parkausweises (also Feuerwehrangehörige!) - zu Recht Parkverbot auf den Parkplätzen direkt vorm Feuerwehrhaus. Im Einsatzfall kann dies wichtige Minuten kosten. Es gibt viele Parkplätze in unmittelbarer Nähe des Gerätehauses, die genutzt werden können wenn man einige Gehminuten einplant.


Bericht der Polizei Landau (Quelle: Presseportal Polizei 20.10.17)
Essingen - Nach Unfall Widerstand geleistet
Ein 57-jähriger Mercedes-Fahrer kam auf der L542, zwischen Essingen und Offenbach, aus bisher unerklärlichen Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte eine 85-jährige Renault-Fahrerin an der linken Fahrzeugseite. Hierbei wurde der hintere linke Reifen an dem PKW zerstört, wodurch sie die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Hier stieß das Fahrzeug frontal gegen einen Baum. Der Mercedes fuhr noch ca. 50 Meter auf der Gegenfahrspur weiter, kam ebenfalls dann nach links von der Fahrbahn ab und blieb mit dem PKW auf einem Feld stehen. Die Renault-Fahrerin verletzte sich hierbei leicht. Der Mercedes-Fahrer erlitt einen Schock. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von ca. 12000 Euro. Die Straße wurde für 1,5 Stunden voll gesperrt. Bei der Unfallaufnahme verweigerte der Unfallverursacher aus unbekannten Gründen die Angaben seiner Personalien und erst nach seiner Fesselung konnte seine Identität festgestellt werden. Hinweise auf einen Alkoholkonsum ergaben sich nicht.

 

Personal 18 Kräfte im Einsatz, 0 Kräfte in Bereitschaft
Fahrzeuge FEZ | HLF 10 | RW 1 | MTF | ELW1
weitere Kräfte Feuerwehr Essingen | Polizei | Wehrleiter | Rettungsdienst | Abschleppunternehmen
Bilder
   
 

 

 

Powered by www.einsatzverwaltung.eu