04.11.23 | Nachtrag: Übergabe Übungsanhänger Jugend/Mini

Nachtrag: Übergabe unseres neuen Mini- und Jugendfeuerwehranhängers

Für leuchtende Augen bei unserem Feuerwehrnachwuchs sorgte der neue Anhänger bereits vor einigen Wochen, beim Ehrungsabend und Wechsel des stv. Offenbacher Jugendwartes.
Am diesjährigen Festwochenende zum 150. Jubiläum der Feuerwehr Offenbach war es nun endlich so weit: der Mini- und Jugendfeuerwehranhänger wurde offiziell an den Jugendbereich der Wehr übergeben und in Dienst gestellt.

Da die Feuerwehrbedarfsplanung einen solchen Hänger für Ausbildungs- und Übungszwecke nicht vorsieht, wurde dieser vom Förderverein der Wehr Offenbach angeschafft. Bisher übten die Kinder mit den Gerätschaften der aktiven Wehr, die im Einsatzfall vergriffen oder stellenweise zu groß für kleine Minifeuerwehrhände waren.

Ohne die Hilfe von Sponsoren wären der Erwerb und Ausbau des Anhängers allerdings nicht möglich gewesen.
Hauptsponsor dieses tollen Ausbildungsfahrzeugs ist die Progroup AG .

„Die Nachwuchsarbeit, die die Feuerwehr Offenbach leistet, ist von großem Wert. Als langjähriger Partner ist es uns ein Anliegen, dieses Engagement zu unterstützen“, sagt Clemens Theuring, Betriebsleiter des Wellpappformatwerks in Offenbach. Als Zeichen der Anerkennung ließ er es sich nehmen, auch zur feierlichen Übergabe des Anhängers zu kommen – mit seiner ganzen Familie.

Progroup hat ihre Wurzeln in Offenbach an der Queich. Dort ging vor mehr als 30 Jahren das erste Wellpappformatwerk in Betrieb. Bis heute ist das Familienunternehmen am Standort aktiv und der Region seither eng verbunden.

Wir bedanken uns herzlich für diese großartige Wertschätzung unserer Nachwuchsarbeit und freuen uns auf viele spannende und lehrreiche Übungsstunden mit unseren Mini- und Jugendfeuerwehren und dem neuen Anhänger.

14.10.23 | Jugendfeuerwehr besichtigt BF Karlsruhe

Überraschung für unsere Jugendfeuerwehrkids

Mit 21 Kindern wurde gestern im Rahmen der Jugendübung als kleine Überraschung die Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr Karlsruhe besichtigt. @feuerwehrkarlsruhe

Lukas Fücks (von der BF Karlsruhe) hat uns eine Führung durch das Gebäude und den Fuhrpark gegeben.

Ganz herzlichen Dank dafür.

Die kleinen und auch die großen Besucher hatten einen tollen Abend.

21.07.23 | Ehrungen + Verabschiedung Jugendfeuerwehr

Ehrungen und Verabschiedung bei der Jugendfeuerwehr

 

Im Rahmen des diesjährigen Sommergrillens bei der Jugendfeuerwehr gab es dieses Jahr viele Gründe zur Freude und eine schöne, aber bedauerliche Verabschiedung. Außerdem endete der Abend in einer Überraschung für unseren Feuerwehrnachwuchs.

Zunächst wurden durch Kreisjugendwart Roland Götz und Jugendwart Fabian Wingerter die Jugendflamme 1 und 2 an die Jugendfeuerwehrmitglieder verliehen. Die Mädchen und Jungs waren – genau wie wir – sehr stolz auf ihre Leistungen und bekamen von ihren Familien großen Beifall.

Es folgte die Verabschiedung des stv. Jugendwartes Heiko Siedschlag. In einer kleinen Laudatio blickten Fabian Wingerter, VG-Wehrleiter Oliver Siebert und der stv. Wehrführer Offenbach, Christian Ruck, auf das Engagement von Siedschlag in den vergangenen Jahren zurück. Seine Freizeit und sein Herzblut investierte er immer gerne in den Offenbacher Feuerwehrnachwuchs und ihm waren keine Aufgabe und keine Herausforderung zu schwierig. Gemeinsam mit Fabian bildete er eine sehr gut funktionierende Spitze in der Jugendarbeit der Wehr. Für sein Wirken erhielt Heiko Siedschlag an diesem Abend mehrere Anerkennungen. Nach Erhalt seiner Entpflichtungsurkunde durch die Beigeordnete der VG, Pia Werling, überreichte ihm der Vorsitzende des Regionalfeuerwehrverbands, Hans-Georg Balthasar, das Ehrenzeichen der Jugendfeuerwehr RLP in Bronze. Außerdem erhielt er ein Geschenk von den Kindern der Jugendfeuerwehr, überreicht durch Fabian Wingerter.

Erfreulicherweise konnte an diesem Abend direkt Tim Domnick als Siedschlags Nachfolger neuverpflichtet werden. Er unterstützt fortan Fabian Wingerter in seinem Tun.

Als Überraschung und Highlight zum Abschluss des schönen Abends erhielten die Kinder – begleitet von Blaulicht und Martinshorn – ihren neuen Übungsanhänger (bei diesem fehlt noch die Beschriftung, die derzeit angebracht wird).

08.07.23 | Jugendfeuerwehr meistert Jugendflamme

Jugendfeuerwehren meistern Jugendflamme

Am vergangenen Samstag durften die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ihr feuerwehrtechnisches Wissen und Können unter Beweis stellen. Bei hochsommerlichen Temperaturen fand die Abnahme der Jugendflammen, Leistungsabzeichen der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz, statt.

Der Vormittag begann mit der ersten Stufe „Jugendflamme 1“. Hier mussten die ersten zwölf in den Themen Theoretisches Wissen, Schläuche, Erste Hilfe und Knoten & Stiche zeigen, was sie in ihrer Jugendfeuerwehrausbildung gelernt haben. Mittags waren dann die Größeren mit der zweiten Stufe „Jugendflamme 2“ dran. Die sechs Jugendlichen aus Offenbach wurden durch fünf der Jugendfeuerwehr Bornheim @ffbornheim ergänzt. Nach einem gemeinsamen schriftlichen Test ging es in mehreren Stationen um Verkehrsabsicherung, Gerätekunde, Knoten & Stiche, Kommunikation & Teamwork und die Wasserentnahme aus einem Hydranten.

Bei der Wertung unterstützten uns hier Roland Götz (Jugendfeuerwehrwart des Landkreises SÜW) und Manuel Hoffmann (Verantwortlicher für Leistungsabzeichen der Feuerwehr im Landkreis SÜW).

11.06.23 | 4. Platz bei Jugendwettkampf Mörzheim

Jugendfeuerwehr gewinnt 4. Platz bei den Jugendfeuerwehrspielen in Mörzheim.

Am heutigen Sonntag nahm unsere Jugend als eine von über 30 Gruppen beim Wettkampf in Mörzheim teil und belegte dort einen großartigen 4. Platz.

Wir freuen uns mit euch über diese Platzierung. Ihr habt jetzt schon verstanden, was das Wichtigste in unserem Ehrenamt ist: Teamwork!

Super gemacht, wir sind stolz auf euch!

09.06.23 | Spendenübergabe Fa. Brandenburger

Spendenübergabe an Mini- und Jugendfeuerwehr

Heute besuchte die Firma Brandenburger Landau unseren Feuerwehrnachwuchs in der Jugendübung um eine Spende in Höhe von 1000€ für unseren geplanten Jugendanhänger zu überreichen. Die Kinder haben sich riesig gefreut. Ganz herzlichen Dank dafür!!

Unser Anhänger-Projekt kann in den kommenden Monaten realisiert werden und die Kinder und Jugendlichen freuen sich schon sehr auf ihren Übungsanhänger.
Danach fand die eigentliche Jugendübung statt.

Thema der Übung: FwDV 10 – tragbare Leitern. Aktuell laufen unsere Vorbereitungen zur Abnahme der Jugendflamme in wenigen Wochen.

www.brandenburger-group.de

27.04.23 | Brandschutzerziehung Grundschule

Brandschutzerziehung mit der Grundschule

Am vergangenen Freitag besuchten uns 60 begeisterte Drittklässler der Grundschule Offenbach.
Im Sachunterricht haben sie in den letzten Wochen das spannende Thema „Feuerwehr“ bearbeitet und wurden dann von unserem ‚Team Brandschutzerziehung‘ ins Feuerwehrhaus eingeladen.

So marschierten die motivierten Kids pünktlich um 9 Uhr morgens in unseren Räumlichkeiten ein und lernten – aufgeteilt auf 5 Stationen – allerlei zum Thema Feuerwehr.

Wie setze ich einen Notruf richtig ab? Wie verhalte ich mich im Brandfall richtig?
Wie löscht die Feuerwehr?
Was gehört zur Ausrüstung eines Feuerwehrmanns?
Welche Fahrzeuge hat die Feuerwehr?

Was passiert alles im Feuerwehrhaus?

Diese und noch unzählige andere spannende Fragen, konnten durch die Feuerwehrfrauen und -männer bei dem dreistündigen Besuch spielerisch beantwortetet werden.

Es war uns an diesem Vormittag eine große Freude, so viel Begeisterung für unser Ehrenamt bei den Kindern erleben zu dürfen. Wir hatten mindestens genauso viel Spaß wie unsere kleinen Besucher uns freuen uns nun auf die drei Offenbacher Kitas, die uns in den kommenden Wochen noch mit ihren Vorschülern besuchen werden.

An dieser Stelle möchten wir abschließend noch erwähnen: wir sind ein Ehrenamt. Alle 8 Ausbilder nahmen und nehmen sich für die Brandschutzerziehung Urlaub oder Überstunden. Wir machen das gerne, weil wir hoffen dass wir so einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Kinder leisten können.

26.11.22 | Jugendfeuerwehr besucht BF Ludwigshafen

Jugendfeuerwehr besucht BF Ludwigshafen

Gestern Abend gab es für unsere Mädchen und Jungs ein absolutes Übungs-Highlight: ein Besuch bei der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen.

Die 13 Jugendlichen bekamen eine Führung durch die Räumlichkeiten der Berufsfeuerwehr, Einblick in deren Ausrüstung und eine Tour durch dir Atemschutzstrecke.

Ein großes Dankeschön an die Berufsfeuerwehr Ludwigshafen für den tollen Abend.

Ist möglicherweise ein Bild von 4 Personen

20.12.22 | Adventsfenster im Feuerwehrhaus

Adventsfenster 2023

Gestern Abend konnten wir die Besucher unseres Adventsfensters mit einem kleinen Programm unterhalten.
Nach einem stimmungsvollen, gemeinsamen „Oh Tannenbaum“ kam der Weihnachtsmann auf einer festlich geschmückten Drehleiter angefahren und verteilte Leckereien an die kleinen Besucher. Es folgten ein besinnliches Weihnachtsgedicht aus unserem „Fenster“ und zum Abschluss unsere beleuchteten Fahrzeuge, das Mehrzweckfahrzeug und der Unimog.

Die Besucher konnten sich noch über einen Glühwein oder Kinderpunsch freuen und spendeten fleißig für unsere Jugendfeuerwehr, was uns sehr freut. Dankeschön!!

Wir freuen uns, dass wir auch diese Jahr wieder viele Kinder begeistern konnten.

Ist möglicherweise ein Bild von 4 Personen und außen    Ist möglicherweise ein Bild von 2 Personen und außen

11.11.22 | Martinsumzug mit Martinsfeuer

Martinsumzug 2022

Dieses Jahr konnten wir – nach langer Coronapause – endlich wieder den traditionellen Martinsumzug absichern und durften das Martinsfeuer entzünden.

Es war uns eine große Freude.

Ist möglicherweise ein Bild von 4 Personen, Personen, die stehen, Feuer und außen

05.09.22 | Spendenübergabe von der Fa. Progroup

Spendenübergabe von Progroup an die Jugendfeuerwehr Offenbach

Beim diesjährigen Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Offenbach konnte die Jugendfeuerwehr Offenbach eine großzügige Spende in Höhe von 1.000 Euro durch Progroup entgegennehmen.

Bereits seit einigen Jahren wünschen sich die Mini- und die Jugendfeuerwehr Offenbach einen mit Feuerwehrmaterialien ausgestatteten Anhänger um ihre Übungen individueller und unabhängiger von den großen Löschfahrzeugen gestalten zu können. Eine Seite des geplanten Hängers soll mit kleinen wasserführenden Armaturen speziell für die Minifeuerwehrkinder im Alter von sechs bis neun Jahren angepasst, die andere Seite des Hängers wird mit Material für die zehn- bis sechzehnjährigen Jugendfeuerwehrmitglieder ausgestattet werden.

Die Realisierung dieses Hängers wird durch die Spende von Progroup ein großes Stück vorangebracht. Sehr zur Freude der rund vierzig Mini- und Jugendfeuerwehrmitglieder in Offenbach, welche die Ansprache und Spendenübergabe durch Markus Schuessler, Teamleitung Marketing, und Clemens Theuring, Betriebsleiter des Werks Offenbach, mit großem Jubel und Beifall kommentierten.

Progroup ist einer der führenden Wellpappenrohpapier- und Wellpapphersteller in Europa. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Landau, mit der Gemeinde Offenbach ist es besonders verbunden. Denn dort begann vor rund 30 Jahren die erfolgreiche Wachstumsgeschichte mit dem ersten Wellpappwerk. Als Familienunternehmen schreibt Progroup soziales Engagement groß und unterstützt an seinen Standorten Projekte, in denen Kinder und Jugendliche gefördert werden.

Die Jugendfeuerwehr ist die wichtigste Nachwuchssicherung für die Freiwillige Feuerwehr Offenbach. Seit knapp fünfundzwanzig Jahren sichert sie stabile Mitgliederzahlen in der aktiven Wehr. Da, anders als in Sportvereinen, kein Mitgliedsbeitrag anfällt, sind die Kinder für Ausstattungswünsche wie diesen Spezialanhänger auf Spenden angewiesen. Für den Anhänger werden voraussichtlich Kosten in Höhe von 8.000 Euro anfallen, die durch den Förderverein und mit Hilfe von Sponsoren finanziert werden sollen.

Die Kinder und Betreuer der Mini- und Jugendfeuerwehr Offenbach bedanken sich auf diesem Weg herzlich bei Progroup für die großzügige Spende.

Ist möglicherweise ein Bild von ‎14 Personen, Personen, die stehen, außen und ‎Text „‎progroup L progroup 2 ا‎“‎‎
Ist möglicherweise ein Bild von 3 Personen und Text „Projekt Anhänger 2023 म TEUERWEI Wir möchten unser Projekt durch unseren Förderverein und externe Sponsoren finanzieren. Jugend und Minifeuerwehr Offenbach Kostenplan: Ankauf Anhänger: überalleinsetzbar ca. 4000,- Ausbau 3000,-€ Weiteres Beladungsmaterial 1000 vorauss. Gesamtkosten: 8000,-€“

29.01.22 | Keine Nachwuchssorgen in der JF

29.01.22  Jugendfeuerwehr hat keine Nachwuchssorgen
Heute Nachmittag wurden in einem kleinen festlichen Rahmen 7 Kinder aus der Minifeuerwehr verabschiedet und gleichzeitig feierlich in die Jugendfeuerwehr aufgenommen. Sie sind nun alt genug um freitags bei den „Großen“ der Jugendwehr mitzuüben.
Unsere Jugendfeuerwehr zählt nun 28 Mitglieder zwischen 10 und 16 Jahren, coronabedingt in den Übungen aufgeteilt auf 3 Gruppen.
Bei der Minifeuerwehr rücken nun weitere interessierte Kinder ab 6 Jahren nach.

Wir freuen uns sehr über die feuerwehrbegeisterten Kinder und Jugendlichen, denn sie sind unsere Einsatzkräfte von morgen. Durch die engagierte Jugendarbeit in unserer Wehr müssen wir uns also auch in der Zukunft keine Sorgen über Personalmangel machen.

 

Wir bedanken uns bei den Jugendwarten und Betreuer/innen der Mini- und Jugendfeuerwehr für ihre tolle Arbeit und ihr Engagement. Übrigens sind fast alle von ihnen auch ehemalige Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Toll oder?

11.12.21 | „Wir suchen Dich“ Jugendfeuerwehr

Wir suchen dich – für die Jugendfeuerwehr Offenbach

 

Unser neuer Werbebanner steht seit heute in unmittelbarer Nähe unseres Gerätehauses.

Damit wir auch in 10 Jahren noch für die Sicherheit unserer Mitmenschen sorgen können, suchen wir die Helden der Zukunft. Ab 10 Jahren könnt ihr bei uns mitmachen und lernt alles rund um das Thema Feuerwehr.

Danke an cccolorconception Offenbach für eure Unterstützung und den tollen Werbebanner!!

Ist möglicherweise ein Bild von 4 Personen, außen und Text „GUERWEHR Wir suchen dich! Jugendfeuerwehr Offenbach www.feuerwehroffenbach.de“

30.08.21 | Jugendfeuerwehr Übungen

Ende August / Anfang September:  Sommerübungen der Jugendfeuerwehr

Weil unser „Nachwuchs“ aufgrund der Pandemie in diesem Jahr wieder lange pausieren musste, haben sich unsere Jugendwarte dazu entschieden, in diesem Jahr keine Sommerpause einzulegen und auch in der Ferienzeit fleißig zu üben. Auch wenn die Gruppen urlaubsbedingt kleiner sind als gewöhnlich, fehlt es nicht am Spaßfaktor. Heute wurde ein neues „Ballspiel“ getestet und dabei spielerisch der Umgang mit den Strahlrohren geübt.

Besonders gefreut haben sich alle über den heutigen Besuch von Nicole, der Verbands-Jugendfeuerwehrwartin des Regional Feuerwehr Verbandes.

Im September stand u.a. das Thema „Technische Hilfe“ auf dem Übungsplan.

 

22.05.21 | Jugendarbeit wird mit Preisgeld belohnt

Nicht nur die Kinder der Offenbacher Jugendfeuerwehr sind begeistert von der Arbeit ihrer Jugendwarte in Zeiten der Pandemie. Auch die Unfallkasse Rheinland-Pfalz und der Landesfeuerwehrverband wertschätzen diese Arbeit in besonderem Maße und prämieren unsere Jugendarbeit in Coronazeiten mit einer Auszeichnung in Form einer Urkunde für unseren Jugendwart Fabian Wingerter und einem Preisgeld von 350€. „Aktiv und kreativ in besonderen Zeiten“ heißt die Challenge, an der sich die Offenbacher Jugendwarte mit einer ausführlichen Präsentation beworben und gewonnen haben. Unter anderem haben sie mit Onlineübungen, einem Freilicht-Lehrsaal sowie kleinen Aktionen und Videos zum Thema Feuerwehr das letzte schwierige Jahr der Pandemie für die Kinder gestaltet und dabei versucht, sie weiterhin bestmöglich zu motivieren.

Für den Jugendwart Fabian Wingerter und seinen Stellvertreter Heiko Siedschlag ist die Auszeichnung eine tolle Bestätigung ihrer geleisteten Arbeit in Pandemiezeiten und motiviert natürlich für die anstehenden Monate, die sicher auch noch einiges von den Ehrenamtlichen abverlangen werden. Fabian und Heiko bedanken sich bei den Jugendfeuerwehrkids, dem Betreuerteam und bei allen Unterstützern im Hintergrund. Sie freuen sich auf eine baldige Wiederaufnahme des Übungsbetriebs, der derzeit leider wieder ausgesetzt ist. Das Preisgeld fließt zu einhundert Prozent in die Offenbacher Jugendarbeit. Danke Fabian und Heiko, ihr seid großartig!

Unser Team von der Jugendfeuerwehr und das Video, das auch beim Wettbewerb mit eingereicht wurde, findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=Y6XeCpzeOAs

 

 

21.08.20 | erste Übungen seit dem Corona-Lockdown

Die erste Jugendfeuerwehrübung seit dem Corona-Lockdown am heutigen Freitag, 21.08.20.
Endlich wieder Kinderlachen in unserem Gerätehaus!
Es war für die Jugendwarte und Betreuer eine große Herausforderung, unter den neuen Bedingungen und Auflagen eine „richtige“ Jugendübung zu gestalten, aber sie haben es geschafft: Für die Kids war es ein toller und gelungener Abend.  An den kommenden Freitagen um 18.30 Uhr geht es weiter.
Auch die aktive Wehr hat seit 01.09.20 wieder den regulären Übungsbetrieb 14-tägig Dienstags aufgenommen.
Bisher wurden die Übungsgruppen getrennt und auf verschiedene Wochentage gelegt.
.

14.03.20 | +++Coronavirus+++ Übungsbetrieb ausgesetzt

14.03.20 – Aufgrund der aktuellen Lage des Coronavirus hat die Freiwillige Feuerwehr Offenbach den Übungsbetrieb ab sofort ausgesetzt.
Es finden bis auf weiteres keine Übungen der aktiven Wehr und Jugend-/Minifeuerwehr statt, um die Gesundheit aller Beteiligten sicher zu stellen.

Die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Offenbach ist natürlich wie bisher uneingeschränkt gewährleistet !!!

Bleiben Sie gesund.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Offenbach
Wehrführung / Team Öffentlichkeitsarbeit
www.FeuerwehrOffenbach.de

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgenden Links und Telefonnummern:

https://www.offenbach-queich.de/rathaus/corona-informationen/

https://www.suedliche-weinstrasse.de/de/aktuelles/meldungen/infos_corona_virus.php

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Hotline der Kreisverwaltung SÜW:
06341 – 940 555
(erreichbar von Montag – Donnerstag von 10-12:30 Uhr und 13:30-16 Uhr und Freitag von 10-12:30 Uhr, Samstag und Sonntag 10-12:30 Uhr und 13:30-16 Uhr !!!!)

Hotline der Landesregierung Rheinland-Pfalz:
0800 – 575 8100
(erreichbar von Montag – Donnerstag von 9-16 Uhr, an Freitagen von 9-12 Uhr)

Hotline Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums:
030 – 346 465 100

24.01.20 | Jugendfeuerwehr startet ins Übungsjahr 2020

++++ Jugendfeuerwehr startet mit Dienstversammlung ins neue Übungsjahr ++++

Am Freitag fand die Dienstversammlung der Jugendfeuerwehr statt. Gewählt wurden in diesem Rahmen auch Jugendsprecher und Schriftführer. Außerdem wurden die „Übungskönige“ mit je 65 geleisteten Übungsstunden im Jahr 2019 mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Jugendwart Fabian Wingerter und sein Stellvertreter Heiko Siedschlag gaben außerdem einen Rückblick auf das Jahr 2019 und einen Ausblick auf Übungen und Aktionen in 2020.

Nächste Übung: Freitag, 31. Januar um 18.30 Uhr

 

12.01.20 | Jugendfw. unterstützt Neujahrsempfang + DRK

++++ 11.01.20 – Jugendfeuerwehr unterstützt DRK ++++
Am vergangenen Samstag unterstützte unser stv. Jugendwart den DRK Ortsverein Offenbach/Queich e. V. bei der diesjährigen Tannenbaum-Sammelaktion im Ortsbereich Offenbach.

 

++++ 12.01.20 – Jugendfeuerwehr unterstützt bei Neujahrsempfang ++++
Dieses Jahr beim Neujahrsempfang in der Turn- und Festhalle übernahmen die Betreuer und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Offenbach den Garderobendienst.
Mit den Übungen der Jugendfeuerwehr geht es nach der Winterpause am 24. Januar, wie gewohnt freitags um 18.30 Uhr, weiter.

02.11.19 | Jugend-Halloweenparty und Juleica-Lehrgang

++++ Halloweenparty der Jugendfeuerwehr ++++
Schaurig schön war es am 31.10. im Keller des Offenbacher Feuerwehrhauses. Hier trafen sich nämlich Vampire, Monster und andere gruselige Gesellen zur Halloweenparty der Jugendfeuerwehr. Erstaunlich war der große Hunger der vielen Untoten, der glücklicherweise mit Pizza und anderen Leckereien zu stillen war.
Danke an die Jugendwarte für die Organisation und danke an die Eltern für die Snacks zum Nachtisch. Es war ein toller Abend.

++++ 02.11.19 – Jugendwarte bei Juleica-Lehrgang ++++
Heute morgen waren die Jugendwarte der Wehr Offenbach, Fabian Wingerter und Heiko Siedschlag, als Ausbilder beim Juleica-Lehrgang (Ausbildung Jugendleiter im Rahmen ehrenamtlicher Jugendarbeit) in Bad Bergzabern dabei. Sie übernahmen das Thema „Sicherheit in der Jugendfeuerwehr“. Auch die Führung der Minifeuerwehr Offenbach nimmt heute an dem Lehrgang teil.
www.juleica.de

 

22.09.19 | Kerweumzug und Infostand Jugendfeuerwehr

In Rahmen der Offenbacher Kerwe am vergangenen Wochenende war die Feuerwehr Offenbach ebenfalls „im Einsatz“.

Am Freitag Abend übernahm die aktive Wehr die Verkehrssicherung des Kerwe-Umzug von der Turn- und Festhalle über die Essinger Straße/Kreuzung bis zum Kerweplatz, und sorgte für einen sicheren Fussmarsch der Umzugsteilnehmer.
Am Sonntag präsentierte sich die Jugend- und Minifeuerwehr Offenbach den ganzen Tag mit einem Infostand rund um die Jugendarbeit am Heimat- und Kulturzentrum. Tolle Aktion der Jugendwarte.

 

14.09.19 | Jugendfeuerwehr bei Queichtal-Challenge

++++ Jugendfeuerwehr bei Queichtal-Challenge ++++
Am Samstag nahm die Jugendfeuerwehr Offenbach bei der Queichtal-Challenge 2019 in Annweiler teil. Es galt, 10 Stationen zu meistern, wobei vor allem Teamwork gefragt war.

Die Jungs und Mädchen hatten bei ihren Aufgaben viel Spaß, der Tag wird sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Artikel zur Queichtal-Challenge in der Rheinpfalz vom 16.09.19:

Annweiler/Hauenstein: Von den Kindern und Jugendlichen kann sich naturgemäß keiner an die in den 1970er-Jahren beliebte Spielshow „Spiel ohne Grenzen“ erinnern. An deren Vorbild aber orientiert sich die Queichtal-Challenge, der „Kinder und Jugenderlebnistag“ der verschiedenen Hilfsdienste. Ein Erfolg, denn die heutige Jugend steht auf das Konzept.

 
Rund 270 Kinder und Betreuer in insgesamt 29 Teams beteiligten sich an der Queichtal-Challenge. Sie mussten an zehn Stationen unterschiedliche Aufgaben in Teamarbeit lösen und Spielstationen durchlaufen. Sie waren von der tollen Stimmung hellauf begeistert. Alles war genau auf den Geschmack der jungen Teilnehmer zugeschnitten. Roland Götz, Kreisjugendfeuerwehrwart und Chef-Organisator der Challenge, weiß offensichtlich, was Jugendliche in den Hilfsorganisationen wünschen.

Rund 80 ehrenamtliche aktive Helfer wirkten an den insgesamt zehn Stationen entlang der Queich – auf dem Streckenabschnitt von der Nähe der Quelle bei Hauenstein bis hin nach Annweiler – im Hintergrund. Spannung, Nervenkitzel, Interessantes, tolle Begegnungen und vor allem der Spaßfaktor zeichnete die Veranstaltung aus, bei der es auch Petrus mit herrlichem Sonnenschein ausgesprochen gut meinte.

Die Queichtal-Challenge ist kein Wettbewerb im klassischen Sinn, es geht nicht um das Gewinnen oder Verlieren. Vielmehr soll die Challenge die Tätigkeiten der teilnehmenden Organisationen und Einrichtungen näher bringen und nicht zuletzt junge Menschen dafür begeistern. Außerdem konnten die jungen Teilnehmer reichlich neue Erfahrungen sammeln.

In, über und an der Queich gab es für die Kids mehrere Spielstationen zu durchlaufen, etwa lustige Wasserspiele, eine Erste-Hilfe-Station, Floßbau, Seilbahn- und Kanufahren, eine Menschenrettung in der Queich und vieles mehr. Ziel war es dabei, die verschiedenen Aufgaben der unterschiedlichen Hilfsorganisationen kennenzulernen.

Premiere bei der Challenge, deren Schirmherrschaft Landrat Dietmar Seefeldt übernommen hatte, feierte die Bundespolizei aus Bad Bergzabern. Sie war für die Fotodokumentation der Veranstaltung zuständig und hatte einen Hindernisparcours am Brunnen auf dem Marktplatz in Hauenstein eingerichtet. Weitere Stationen waren vom THW Hauenstein mit einer Seilbahn vor der Paddelweiher-Hütte in Hauenstein, vom THW Bad Bergzabern mit einem Spaßspiel, der Jugendfeuerwehren Silz, Schwanheim, Albersweiler sowie der Verbandsgemeinde Offenbach, dem Jugendrotkreuz (JRK), der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), dem Maltester Hilfsdienst und der Wasserwacht des DRK Südliche Weinstraße übernommen worden.

Landrat Seefeldt ließ sich von einer Floßfahrt auf dem Schwanenweiher in Annweiler nicht abhalten. „Die Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft und damit auch die Zukunft für die Zukunft unserer Bürger“, sagte Seefeldt. Er lobte die Teilnehmer für die bestandenen Herausforderungen. Seefeldt: „Die Queichtal-Challenge hat mehrere Ziele vereinigt. Kinder und Jugendliche werden interessiert für die ehrenamtliche Arbeit bei den verschiedenen Rettungsorganisationen. Sie bestehen Herausforderungen, haben Erfolgserlebnisse und sie knüpfen Kontakte zu anderen Hilfsorganisationen.“

Den ganzen Tag mitten im Geschehen und eifriger „Wettkämpfer“ war auch Kreisfeuerwehr-Inspekteur Jens Thiele. „Die Queichtal-Challenge hat die erklärten Ziele erreicht“, so Kreisjugendfeuerwehrwart Roland Götz am Abend. Sein Fazit: „Wir haben so viele unterschiedliche Menschen, Organisationen und auch Funktionen wieder in einer Art und Weise zusammengebracht, dass hier das Wort großartig schon fast zu schwach ist.“

 

01.09.19 | Erfolgreicher Tag der offenen Tür

Der diesjährige Tag der offenen Tür war für die Feuerwehr Offenbach ein voller Erfolg. Deutlich sichtbar wurde das bei den hohen Besucherzahlen, den zufriedenen, meist satten Gesichtern und dem Kinderlachen im Bereich der Hüpfburg und des Unterhaltungsprogramms. Bereits vor der Eröffnung um 10.30 Uhr fanden sich die ersten Neugierigen auf dem Feuerwehrgelände ein um die Fahrzeugausstellung mit technischem Gerät zu begutachten.

Auch am Nachmittag gab es ein interessantes Programm: Die Minifeuerwehr zeigte eindrucksvoll, wie im Notfall eine Rettungsgasse zu bilden ist, die Jugendfeuerwehr war bei einem Verkehrsunfall mit anschließendem PKW-Brand eingesetzt und die Höhenrettungsgruppe Wernersberg nahm sich an diesem Tag die Zeit, ihre Einheit vorzustellen, sowie eine „verunfallte Kletterin“ aus schwindelerregender Höhe vom Drehleiterkorb zu Retten. Vielen Dank an dieser Stelle für euer Kommen und euer Engagement.

Danke sagen wollen wir auf diesem Weg auch:

  • dem Küchenteam, besonders den Familien Busch und Siebert für die tolle Organisation, Planung und Durchführung des Mittagessens
  • den Männern bei den Getränken, die niemanden verdursten ließen
  • den Damen vom Café für ihr Engagement, sowie den fleißigen Waffelteig- und Kuchenspendern
  • der Jugendfeuerwehr und den Jugendwarten für das bunte Unterhaltungsprogramm für Kinder
  • den Spendern der Tombola, die auch in diesem Jahr wieder einige Gewinner glücklich machten
  • allen ehrenamtlich helfenden Händen beim Aufbau, während des Tages, beim Abbau und rund um den Tag der offenen Tür, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben
  • Euch, liebe Besucher, für euer Interesse, eure Begeisterung und eure Unterstützung, indem ihr uns an diesem Tag besucht habt. Für uns ist das eine tolle Bestätigung unserer Arbeit. Bis hoffentlich im nächsten Jahr.

 

 

22.06.19 | Jugendfeuerwehr erhält Jugendflamme Stufe 1

++++ Jugendfeuerwehr erhält Jugendflamme Stufe 1 ++++
 
Für leuchtende Kinderaugen bei den Jugendfeuerwehrmitgliedern sorgte gestern die Verleihung der Jugendflamme Stufe 1 im Feuerwehrhaus Offenbach.
Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Offenbach wurden die Prüfung und die Vergabe des Abzeichens gestern in einen offiziellen Rahmen gestellt.
Die Jungs und Mädchen behaupteten sich in verschiedenen „Feuerwehrdisziplinen“ wie Schlauchrollen, Brandklassen, Notruf absetzen oder persönliche Schutzausrüstung. Außerdem mussten sie wissen, wie beispielsweise der Wehrleiter oder Bürgermeister heißen und beim Allgemeinwissen den Vogel und Baum des Jahres benennen. An verschiedenen Stationen zeigten sie truppweise ihr Können und haben alle ihr Ziel erreicht.
Der stv. Jugendwart Heiko Siedschlag betonte in seiner Ansprache, wie stolz die Wehr auf ihre Jugend und deren Leistung ist. Christian Ruck (stv. Wehrführer) betonte die Wichtigkeit der Jugend als Nachwuchs für die aktive Wehr. Ein Großteil der heutigen Wehrmitglieder stammt ursprünglich aus der Jugendfeuerwehr. Viele sind sogar Gründungsmitglieder von 1998. Zwei der drei Wehrführer haben ihre Feuerwehrlaufbahn in Offenbach mit der Jugendfeuerwehr begonnen.
Der stv. Kreisjugendwart Daniel Hey überbrachte Grußworte aus dem Landkreis und bedankte sich bei den Jugendwarten und Betreuern für ihr ehrenamtliches Engagement.
 
Nach der Vergabe der Abzeichen gab es ein gemeinsames Abendessen mit den Familien der Kinder und einigen Ehrengästen der Feuerwehr.
 
Auch wir gratulieren unseren Jungs und Mädels zu ihrem heutigen Erfolg. Das habt ihr spitze gemacht, wir sind stolz auf euch! Ein großes Dankeschön auch an Jugendwart Fabian Wingerter und seinen Stellvertreter Heiko Siedschlag für die tolle Jugendarbeit!

29.03.19 | Funkübung Jugendfeuerwehr

++++ Funkübung der Jugendfeuerwehr ++++

Gestern Abend lernten die Kids der Jugendfeuerwehr alles rund ums Thema Funk. Heiko Kindler – Leiter der FEZ Offenbach – nahm sich die Zeit um den Mädchen und Jungs die komplexen Digitalfunkgeräte und den ELW 1 kindgerecht zu erklären und eine kleine Funkübung mit allen durchzuführen.

Es war ein interessanter und toller Abend!

 

16.03.19 | Aktion saubere Landschaft

++++ Jugendfeuerwehr unterstützt Aktion saubere Landschaft in Offenbach ++++

Heute fand die jährliche Aktion saubere Landschaft in und um Offenbach statt, bei welcher die Jugendfeuerwehr wieder tatkräftig unterstützte. 12 Kinder und Jugendliche und 9 Erwachsene aus der aktiven Wehr sammelten in und um Offenbach jede Menge Müll ein. Erschreckend war auch in diesem Jahr wieder, was die Leute alles in der Natur entsorgt haben.
Im Anschluss gab es ein Mittagessen im Bauhof für alle fleißigen Helfer.

Danke an euch für euer tolles Engagement !!

 

08.02.19 | Jugend übt „Umgang mit Strom“

++++ Spannende Übung der Jugendfeuerwehr ++++

„Strom“ war gestern zum ersten Mal Thema in einer Übung der Jugendfeuerwehr. Nach einer kurzen Filmsequenz am Anfang ging es unter Anleitung von elektrokundigem Fachpersonal aus den eigenen Reihen den ganzen Abend um die Verwendung vom Strom bei der Feuerwehr aber auch um die Wichtigkeit von Strom und Elektrizität in unserem Alltag. Am technischen Gerät lernten die Jungen und Mädchen viele wichtige Fakten.
Danke an die ehrenamtlichen Betreuer und Ausbilder !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

23.11.18 | Jugendfeuerwehr wählt Jugendsprecher

Die Jugendfeuerwehr Offenbach hat bei einer geheimen Wahl ihre Jugendsprecher gewählt.
Luka Siedschlag und sein Stellvertreter Jannik Bachtler wurden am vergangenen Freitag gewählt. Die beiden vertreten die Interessen der Offenbacher Jugendfeuerwehr und wirken bei der Erstellung des Übungsplans mit.

Herzlichen Glückwunsch !

 

 

11./18.11.18 | Martinsumzug und Volkstrauertag

++++ 11.11.18 – Martinsumzug ++++
Traditionell sicherte die Feuerwehr Offenbach auch in diesem Jahr an St. Martin den Laternenumzug durch das Neubaugebiet und entzündete und überwachte im Anschluss das Martinsfeuer auf der Pfarrwiese. Danke an alle ehrenamtlichen Helfer!
++++ Laternenbasteln bei der Jugendfeuerwehr ++++
Am vergangenen Freitag stand die Übung der Jugendfeuerwehr ganz im Zeichen des anstehenden Martinsfestes. Es wurden fleißig „Feuerwehrlaternen“ gebastelt, welche die Jungs und Mädchen bei ihrer Teilnahme am Martinsumzug gestern stolz vor sich hertragen konnten.

 

++++ 18.11.18 – Verkehrsabsicherung Volkstrauertag ++++
Am heutigen Sonntagmorgen übernahm die Feuerwehr Offenbach die Absperrung bzw. Verkehrsabsicherung anlässlich des Volkstrauertags. Danke an alle ehrenamtlichen Helfer für ihr Engagement.

 

 

 

 

20.10.18 | Jugendfeuerwehr besucht Reptilium

++++ 20.10.18 – Jugendfeuerwehr besucht Reptilium in Landau ++++

Am heutigen Samstag ging es für die Kinder der Jugendfeuerwehr ausnahmsweise mal nicht um Schläuche rollen oder Löschangriff üben, sondern um exotische Tiere und wie diese leben.

Acht Kinder und ihre drei Betreuer unternahmen einen Ausflug nach Landau ins Reptilium. Nach einem kurzen Film bekamen die Kids eine tolle Führung bei der sie die Tiere hautnah erleben und auch anfassen konnten.

Im Anschluss an den schönen Vormittag gab es für alle noch eine kleine Stärkung.

 

 

 

 

09.10.18 | neue Jugendwarte ernannt

++++ Neue Feuerwehr-Jugendwarte für die Verbandsgemeinde und Ortsgemeinde Offenbach ++++

Es gibt keine funktionierende Jugendarbeit ohne ehrenamtliche und engagierte Betreuer. Daher ist es umso erfreulicher, dass in der Feuerwehr Offenbach gleich 4 „neue“ Jugendwarte durch Bürgermeister Axel Wassyl und Wehrleiter Oliver Siebert verpflichtet werden konnten. Michael Nist und Philipp Graß – ehemalige Jugendwarte der Wehr Offenbach – übernehmen zukünftig das Amt der Verbandsgemeindejugendfeuerwehrwarte und koordinieren die Zusammenarbeit der Jugendarbeit im Landkreis mit den vier Jugendwehren der Gemeinden Bornheim, Essingen, Hochstadt und Offenbach. Fabian Wingerter und Heiko Siedschlag übernehmen das Amt der Jugendfeuerwehrwarte in der Ortsgemeinde Offenbach und gestalten die wöchentlichen Übungen mit den Kindern und Jugendlichen.
Fabian und Philipp sind beide selbst ehemalige Mitglieder der Jugendfeuerwehr.
Wir gratulieren den vier Männern zu ihren neuen Ämtern und freuen uns über ihr ehrenamtliches Engagement!

Im Bild (v.l.n.r.): Bürgermeister Axel Wassyl, stv. VG-Jugendwart Philipp Graß, Jugendwart Offenbach Fabian Wingerter, stv. Jugendwart Offenbach Heiko Siedschlag, VG-Jugendwart Michael Nist, Wehrleiter Oliver Siebert.

 

06.05.18 | Jugendfeuerwehr bei Wanderrallye

++++ Jugendfeuerwehr nimmt an Wanderrallye teil ++++

Voll motiviert waren die Jungs und Mädchen der Jugendfeuerwehr Offenbach heute beim Wettkampf in Albersweiler.
Mit viel Spiel und Spaß wurden bei herrlichem Wetter viele verschiedene Stationen gemeistert. Dabei belegte das Team „Mädchen“ Platz 19, das Team „Jungs“ Platz 21 von insgesamt 24 teilnehmenden Gruppen.

Dafür dass die Kids erst seit einigen Monaten bei der Jugendfeuerwehr sind eine tolle Leistung!

 

 

 

 

 

10.03.18 | Aktion Saubere Landschaft

Jugendfeuerwehr Offenbach unterstützt Aktion Saubere Landschaft

Gestern halfen die Kinder der Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern tatkräftig bei der „Aktion saubere Landschaft“ in und rund um Offenbach. Jede Menge Müll und Unrat wurden aus der Umwelt aufgesammelt und in den Offenbacher Bauhhof gebracht, wo man es fachgerecht entsorgt.

Es ist jedes Jahr aufs neue besorgniserregend was alles in der Natur statt im Abfalleimer landet. Umweltschutz ist ein großes Thema in der Jugendfeuerwehr.
Danke Jungs und Mädels, dass ihr so fleißig mitgeholfen habt !

 

 

03.03.18 | Nachwuchskräfte bestehen Grundausbildung

Acht Offenbacher Nachwuchskräfte bestehen die Grundausbildung

Herzlichen Glückwunsch an unsere Teilnehmer bei der Grundausbildung (Truppmannausbildung Teil 1) in Landau.

Jan Schnabel, Tim Domnick, Christoph Busch, Marc Busch, Benedikt Wagner, Christian Erb, Robin Weiß und Felix Heidkamp haben die Prüfungen gemeistert und können uns damit schon bald im Einsatzfall unterstützen. Alle Jungs sind ehemalige Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Wir freuen uns sehr !

 

16.02.18 | Spendenübergabe Thüga an die Jugendfeuerwehr

16.02.18 – Spendenübergabe Thüga an die Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Offenbach konnte sich am vergangenen Freitag über eine Spende in Höhe von 300,- Euro durch die Thüga freuen.
Jan Slotman von der Thüga Energie GmbH (Rülzheim) überreichte den Jugendfeuerwehrwarten Michael Nist und Philipp Graß den „Scheck“ während der wöchentlichen Jugendübung. Das Geld wird in die Offenbacher Jugendarbeit investiert, die Kinder waren begeistert. Vielen Dank an die Thüga für die großzügige Spende !

 

 

 

08.12.17 | Jugendfeuerwehr auf Weihnachtsmarkt

++++ Jugendfeuerwehr – Weihnachtsmarkt bis Sonntag ++++

Die Offenbacher Jugendfeuerwehr ist auch dieses Jahr wieder auf dem Weihnachtsmarkt am Kulturzentrum vertreten. Es werden leckere selbstgekochte Gulaschsuppe und Servelat mit Brötchen, sowie Kinderpunsch und Glühwein angeboten. Die noch sehr jungen Jugendkinder werden tatkräftig von aktiven Kameraden unterstützt, vielen Dank an alle Helfer. Der Erlös aus den Verkäufen geht zu 100% in die Jugendkasse.

Geöffnet ist heute noch bis 21 Uhr, am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 14 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

29.10.17 | Jugendfeuerwehr sucht Nachwuchs

++++ Die Jugendfeuerwehr sucht Nachwuchs | Infoabend am 10.11.17 ++++

Nachdem in diesem Jahr neun Mitglieder der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr übergetreten sind, sucht die Jugendfeuerwehr Offenbach dringend Nachwuchs !
Du bist zwischen 9 und 15 Jahren und interessierst dich für die Arbeit der Feuerwehr? Du hast Lust, spielerisch etwas über Ausrüstung, technische Hilfe, Brandschutz und Erste Hilfe zu lernen, zu basteln oder dich aktiv beim Umweltschutz der Verbandsgemeinde einzusetzen? Dann komm vorbei.

Am 10. November findet um 18.30 Uhr im Feuerwehrhaus Offenbach ein Infoabend mit „Schnupperübung“ für alle interessierten Kinder und ihre Eltern statt. Sie erhalten einen Einblick in die Organisation und den Ablauf der Jugendfeuerwehr und die Kinder können im Anschluss an verschiedenen Stationen erfahren, wie eine Jugendfeuerwehr-Übung Freitagabends abläuft.
Jugendwart Michael Nist und sein Betreuer-Team freuen sich über Ihr Kommen.

 

 

10.12.16 | Plätzchenbacken Mini-/Jugendfeuerwehr

Plätzchenbacken der Mini- und Jugendfeuerwehr

Am vergangenen Freitag und Samstag war die Weihnachtsbäckerei in der Fahrzeughalle der Feuerwehr für die kleinen und kleinsten Wehrmitglieder geöffnet.
Am Freitag buken die Kinder der Jugendfeuerwehr viele „Ausstecherle“ und verzierten sie bunt. Am Samstag übernahmen diesen Job die Minifeuerwehrkids. Die leckeren Plätzchen durften die Kinder dann mit nach Hause nehmen – wenn sie nicht schon vor Ort geknabbert wurden. Danke an alle Helfer und Spender und besonders an die Bäckerei Walther für den Großteil des Teigs.

 

 

05.10.16 | 1. Plenum der Jugendfeuerwehr SÜW

1. Plenum der Jugendfeuerwehren im Landkreis SÜW ein voller Erfolg

Ende September fand das 1. Plenum der Jugendfeuerwehren des Landkreises Südliche Weinstraße im Feuerwehrhaus Offenbach statt.
Bei der gut besuchten ganztägigen Fortbildungsveranstaltung für Betreuerinnen und Betreuer der Jugend- und Bambinifeuerwehren ging es unter anderem um die Themen Inklusion/Integration, Jugendschutz (Gesetze und Änderungen) sowie TEAM (Weiter)-Entwicklung/Coaching. Letzteres Thema wurde von einem besonderen Dozenten, Steffen Kirchner, referiert. Er kommt selbst aus dem Spitzensport und berät Spitzenleister und Teams aus allen Branchen. Unter anderem betreut Kirchner zahlreiche Spitzenathleten wie beispielsweise Sabine Lisicki (Tennis), mehrere Fußballspieler oder auch Turner Fabian Hambüchen.

Die Fortbildungsveranstaltung fand im Rahmen des Konzepts „JF2016“ statt, das die Kreisjugendfeuerwehrwarte Roland Götz, Daniel Hey und Heiko Mees bei ihrer Wahl 2014 auf den Weg gebracht hatten. Die Fortbildung findet im Wechsel mit einem Ausflug und der Queichtal-Challenge alle zwei Jahre statt und wird außerdem für die Verlängerung der Jugendleitercard (JuLeiCa) benötigt.

Nach den Lerninhalten traf man sich zum abendlichen Grillen um neben der Arbeit und Verantwortung, die Jugendwartinnen und Jugendwarte sowie Betreuerinnen und Betreuer in ihrer Freizeit übernehmen, auch einen entspannten und gemütlichen Gegenpol zu schaffen.

Landrätin Theresia Riedmaier lobte die vielfältigen Aktivitäten der Jugendfeuerwehren des Landkreises: „Ich weiß, diese Impulse sind den Verantwortlichen der Kreisjugendfeuerwehr zu danken. Von Herzen Kompliment und Dank. Sie verfolgen genau den richtigen Ansatz `Persönlichkeit – Gemeinschaft – Geselligkeit – Kompetenz – Herausforderung – Ziele´“.

Der für das Feuerwehrwesen zuständige Kreisbeigeordnete Helmut Geißer lobte ebenfalls die hervorragende Jugendarbeit: „Die Jugendfeuerwehren und Bambini-Gruppen sprechen die Kinder an und erreichen die Familien. Und viele junge Eltern haben beziehungsweise machen ihre positiven Erfahrungen bei der Jugendfeuerwehr und den Feuerwehren unseres Landkreises und leiten genau deshalb ihre Kinder entsprechend an, sind ihnen Vorbild und unterstützen die Bambini-Gründungen und die dann folgende Arbeit“.

Mit 14 gegründeten Bambini Gruppen und einer weiteren Gruppe in den Startlöchern steht der Landkreis SÜW landesweit an der Spitze. Auch die Übernahme in die Jugendfeuerwehren zeigt eine steigende Tendenz.

Quelle: Landkreis SÜW www.suedliche-weinstrasse.de

Die Jugendwartinnen und Jugendwarte hören den Vortrag von Steffen Kirchner.

 

21.03.15 | Aktion Saubere Landschaft

Jugendfeuerwehr Offenbach unterstützt Aktion „Saubere Landschaft“

Am vergangenen Samstag beteiligte sich die Jugendfeuerwehr Offenbach wieder traditionell an der Aktion „Saubere Landschaft“.
Die Jugendlichen sammelten tatkräftig in und um Offenbach allerlei Müll und Unrat und trugen mit viel Fleiß zur Verschönerung unseres Dorfbildes bei.
Ein herzliches Dankeschön an die Teilnehmer der Jugendfeuerwehr, den ehrenamtlichen Betreuern und den weiteren Helfern aus der Ortsgemeinde Offenbach !

 

 

 

31.05.14 | Berufsfeuerwehr-Tag Jugendfeuerwehr

Am vergangenen Freitag und Samstag (30./31.05.14) fand der diesjährige Berufsfeuerwehr-Tag der Jugendfeuerwehr Offenbach statt.

24 Stunden verbrachten die Kinder im Feuerwehrhaus mit Essen, Schlafen, Übungen und allem, was ein „richtiger“ Berufsfeuerwehrmann so macht. Dazwischen ertönte immer mal wieder ein Alarm.
Angefangen am Freitagabend mit einer Ölspur in der Wasgaustraße – diese wurde vorschriftsmäßig mit Ölbindemittel aufgenommen und die umliegenden Wasserschächte wurden sicherheitshalber abgedeckt. Neugierige Anwohner konnten das Handeln der Jungs hautnah erleben. Zurück im Feuerwehrhaus wartete der nächste „Einsatz“. Ein Feuerwehrmann war von der Leiter gefallen und musste mit Erste-Hilfe-Maßnahmen versorgt werden. Besonders staunten die jungen Feuerwehrmänner über den echten Krankenwagen, der tatsächlich mit Sondersignal anfuhr. Die Rettungsassistenten erklärten den Jungs ausführlich ihre Ausrüstung, während sie sich mit deren Unterstützung um die verletzte Person kümmerten. Schließlich wurde das Opfer mit der Drehleiter über das Dach gerettet und in den Krankenwagen gebracht. Ein Highlight des Berufsfeuerwehrtags.

Am nächsten Tag wurden die Erste-Hilfe-Kenntnisse erneut gebraucht, als in der Zimmerei Pfeuti eine Person unter Holzkisten eingeklemmt war. Mit hydraulischem Gerät befreiten die Jungs die Personen fachmännisch und übergaben sie dem Rettungsdienst. Kurz darauf folgte ein Brand im Interpark. Flammen und Rauch waren schon auf der Anfahrt zu erkennen und versetzten die Kinder in helle Aufregung. Schnell wurden nach Befehl die Schläuche gerollt und „Wasser marsch“ gefordert. Im Nu war das Feuer gelöscht. Ebenso ein weiteres Feuer am alten Bahnhof in Offenbach.

Wie schon im vergangenen Jahr war der Berufsfeuerwehrtag für die Jugendfeuerwehr ein absolutes Highlight. Mit viel Freude und Eifer konnten die Kinder zeigen, dass sie echten Feuerwehrmännern in fast nichts nachstehen und beweisen, dass sich die vielen Übungsstunden gelohnt haben.
Auf diesem Weg vielen Dank an alle Helfer und Betreuer, sowie die Sanitäter Florian Kaas und Florian Wagner, die Zimmerei Pfeuti für die tatkräftige Unterstützung sowie Florian Kaiser für die Hauptorganisation.

22.03.14 | Aktion Saubere Landschaft

Jugendfeuerwehr unterstützt wieder tatkräftig bei „Aktion saubere Landschaft“.

Auch in diesem Jahr war die Jugendfeuerwehr traditionell beim „Dreck-weg-Tag“ in Offenbach aktiv und half mit viel Fleiß beim Beseitigen von allerlei Unrat. Trotz des bescheidenen Wetters marschierten die teilnehmenden Jungs an Straßen- und Wegrändern und sammelten eifrig alles von der Konservendose bis zum Tempotaschentuch, um aus unserem Dorf wieder ein ansehnlicheres Offenbach zu machen.

Danke an alle Teilnehmer und auch besonders an die ehrenamtlichen Betreuer.

 

0322a

 

 

14.09.13 | 1. Queichtal Challenge 2013

Die Mini- und Jugendfeuerwehr Offenbach nahm tatkräftig an der 1. Queichtal Challenge teil.

1. Queichtal-Challenge war ein voller Erfolg !
Die Queichtal-Challenge, die am Samstag, 14. September 2013, erstmalig stattfand und als eine Art „Spiel ohne Grenzen“, ein „Kinder- und Jugenderlebnistag“ eine Plattform des Austausches und Kennenlernens der verschiedenen Hilfsdienste und Jugendorganisationen unserer Region über die Kreisgrenzen hinweg bot, verlief zur vollsten Zufriedenheit Aller. Die Stimmung war trotz des schlechten Wetters außerordentlich gut. Der Spaßfaktor war über den ganzen Tag lang an allen Stationen für die Teilnehmer wie auch für die Stationsbetreuer sehr hoch.
Neben der Jugendfeuerwehr Annweiler haben die Jugendfeuerwehren aus Landau-Mörzheim, Kleinfischlingen, Edenkoben, Rohrbach, Offenbach, Schwanheim, Heuchelheim-Klingen, Schweighofen, Kapsweyer, Hinterweidenthal und gleich zwei Gruppen der Mini JF Offenbach an der Challenge teilgenommen. Auch die Nachwuchsorganisation des Technischen Hilfswerkes aus Landau und eine Gruppen des Jugendrotkreuzes aus Hauenstein nahmen an der Veranstaltung teil.
„Die „Queichtal-Challenge“ hat mehrere Ziele vereinigt: Kinder und Jugendliche werden interessiert für die ehrenamtliche Arbeit bei der Feuerwehr und Rettungsdiensten. Sie bestehen Herausforderungen und haben Erfolgserlebnisse; und sie spüren Verantwortung und Heimatverbundenheit“, so Landrätin Theresia Riedmaier.
Die Stationen wurden von der Feuerwehr Annweiler, vom Jugendrotkreuz Hauenstein, von der Jugendfeuerwehr Wilgartswiesen und Schwanheim, vom THW Bad Bergzabern, von der Jugendfeuerwehr Offenbach, von der Malteser Jugend Bad Bergzabern, von der Jugendfeuerwehr Albersweiler, von der Jugendfeuerwehr Annweiler, sowie von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Landau und vom Kreisverbindungskommando Südliche Weinstraße der Bundeswehr betreut.
Im Anschluss an die Challenge gab es eine große Abschlussfeier mit einem gemeinsamen Abschlussessen aus der Feldküche des Versorgungszuges des Landkreises Südliche Weinstraße im Feuerwehrhaus in Annweiler. Dabei wurde durch die Landrätin, die für diese Aktion auch die Schirmherrschaft übernommen hat, an die Teilnehmermannschaften und Betreuer der Stationen sowie an den Versorgungszug aus SÜW ein Gastgeschenk übergeben. Die Veranstaltung war für die Teilnehmer und Betreuer kostenfrei. Sie wurde ausschließlich durch Spenden sowie Landeszuschüsse finanziert. Ausgerichtet wurde diese Challenge vom Förderverein der Jugendfeuerwehren des Landkreises SÜW s`Feierdritschel e.V.
Dieser Erlebnistag konnte unter anderem auch durch die große Unterstützung des Landesamts für Mobilität, vertreten durch die Straßenmeisterei Annweiler, durch das Forstamt Hauenstein, aber auch mit der Hilfe der Berufsfeuerwehr Mannheim und vielen privaten Helfern durchgeführt werden.
Der Verantwortliche des Organisationsteams, Roland Götz, erläutert „Wir haben so viele unterschiedliche Menschen, Organisationen und auch Funktionen in einer Art und Weise zusammengebracht, dass hier das Wort großartig schon fast zu schwach ist“. Wir haben Gemeinschaft gelebt und sie nicht zerredet. Ich bin stolz auf das was uns gestern gelungen ist und wünsche mir mehr davon“, so Götz weiter.
(Quelle: Kreisverwaltung SÜW, www.suedliche-weinstrasse.de )

Bericht auf MetropolNews.info   Link >> 

 

 

24.05.13 | Berufsfeuerwehr-Tag Jugendfeuerwehr

Boah, do brennt’s jo wirklich!“ war von den hinteren Fahrzeugsitzen zu hören. Nachdem der erste Einsatz gleich ein Fehlalarm durch eine Brandmeldeanlage gewesen war, beeindruckte das echte Feuer wenige Stunden danach umso mehr. Und schon Minuten später wurde ein Löschangriff aufgebaut, um den brennenden Palettenstapel in der Straße zu löschen. Dazwischen wurde noch ein umgestürzter Baum auf einem Waldweg fachmännisch mit Handsägen zerteilt und beiseite geräumt. Eine technische Hilfeleistung kleinerer Art.

Einsatzreich, actionreich aber besonders auch lehrreich war der Berufsfeuerwehrtag für die Jugendfeuerwehr Offenbach am vergangenen Wochenende. Schon kurz nachdem sich 11 Jungs und ein Mädchen im Feuerwehrhaus eingefunden und ihre Schlaflager im Lehrsaal aufgebaut hatten, schrillte der erste Alarm los. Ganz so wie bei der echten Feuerwehr galt es, sich in kurzer Zeit umzuziehen und die Fahrzeuge zu besetzen. Dann wurden die vorbereiteten Einsatzstellen angefahren und die Kinder mussten ihr Können unter Beweis stellen.
Mit drei Bränden, einer technische Hilfeleistung und einem Fehlalarm wurden die Nachwuchsfeuerwehrleute, alle im Alter zwischen 10 und 15 Jahren, konfrontiert. Schläuche ausrollen, Verteiler setzen, Straßen sperren, löschen und sägen waren nur einige der Aufgaben, die auf sie warteten. Besonders anstrengend war der Löscheinsatz am späten Freitagabend –  der Palettenstapel in der Straße – bei welchem ein LKW den Hydranten zuparkte und die Jugend viele Meter Schlauch ausrollen musste, um ausreichend Wasser zum Löschen zu haben.

Schon kurze Zeit später schliefen auch die letzten Einsatzkräfte erschöpft in ihren Schlafsäcken. Nach dem Frühsport am Samstag und einem leckeren Frühstück, musste man dann aber auch schon wieder zu einem Großbrand am Angelweiher ausrücken. Zwischen den Einsätzen wurden die Fahrzeuge und die Halle gereinigt, eine Rallye durchs Feuerwehrhaus sowie eine Funkübung unternommen und auch einmal ein Schnellkurs im Papierfliegerbasteln gegeben. Besonders wichtig und lehrreich war auch der Besuch eines Referenten vom DRK, der die wichtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen vermittelte.

Die JF-Kinder gaben am Ende der 24 Stunden eine durchweg positive Rückmeldung. Sie hatten sehr viel Spaß bei der Sache und einen guten Eindruck gewonnen, wie es denn bei der Feuerwehr wirklich so läuft. Zuletzt erhielten alle eine Urkunde für ihre tolle Leistung am 1. Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Offenbach. Dieser wurde in diesem Jahr zum ersten Mal veranstaltet, weil die Jugendfeuerwehr Offenbach 15 Jahre alt wird!
Auf diesem Weg auch noch einmal ein riesengroßes Dankeschön an den Jugendfeuerwehrwart, alle engagierten Betreuer und die vielen Helfer der aktiven Wehr, die so viel Freizeit und Mühe geopfert haben, um den Kindern ein tolles und ereignisreiches Wochenende zu bieten.

 

28.04.13 | Wanderrallye Jugendfeuerwehr Bornheim

Bei der Wanderrallye anlässlich des Jubiläums der Jugendfeuerwehr Bornheim erreichten die Offenbacher Jungs und Mädchen den 7. Platz von 12 gestarteten Mannschaften.

Bei Spielen wie Kistenlaufen, Leinenbeutelwerfen, Spritzwand, blindem Hindernislauf, Heißer Draht, Schlauchkegeln, Erste Hilfe, usw.  zeigte der Offenbacher Nachwuchs sein Können und war mit viel Spaß und Begeisterung dabei.
Schlussendlich erhielten alle Teilnehmer eine Medaille.

 

 

 

15.12.12 | Weihnachtsbasteln der Jugendfeuerwehr

Ritze-ratze, ritze-ratze – klang es am letzten Samstag durch die Fahrzeughallen des Feuerwehrhauses.
Viele emsige Laubsägen, geführt von den Händen der Offenbacher Jugendfeuerwehrkinder, fraßen sich durch Holz um damit tolle Weihnachtsfiguren zu gestalten. In diesem Jahr wurde die Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr nämlich zu einem Weihnachtsbasteln umgewandelt, was den Jungs und Mädchen und ihren Betreuern sehr viel Spaß machte. Mit Laubsäge und Pinsel wurden Weihnachtssterne, Weihnachtswichtel, Schneemänner und weitere Basteleien gestaltet, die die Kinder im Anschluss mit nach Hause nehmen durften.

In einer kurzen Mittagspause gab es für die fleißigen Handwerker Servelat mit Brötchen und dann ging es erneut ans Werk. Ein schöner und arbeitsreicher Samstag ging allzu schnell zu Ende. Mit dieser Veranstaltung enden die Jugendfeuerwehrübungen für dieses Jahr.

 

 

 

09.12.12 | Weihnachtsmarkt mit der Jugendfeuerwehr

In diesem Jahr war der Stand der Jugendfeuerwehr auf dem Offenbacher Weihnachtsmarkt vom 07. bis 09. Dezember wieder ein voller Erfolg.

Die hausgemachte Gulaschsuppe wärmte viele frierende Besucher genau so auf wie eine leckere Servelat, ein Glas Glühwein oder eine Tasse Kinderpunsch.
Dabei hatten die Jungs und Mädchen viel Freude bei der Bewirtung ihrer Gäste und möchten sich hiermit recht herzlich bei den vielen Besuchern bedanken. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr !

 

 

31.03.12 | Aktion Saubere Landschaft

Auch in diesem Jahr unterstützte die Jugendfeuerwehr die Aktion saubere Landschaft im Dorf wieder tatkräftig.
Die fleißigen Jungs zogen mit ihren Betreuern und vielen weiteren Helfern bei der Aktion wieder mit Traktoren durch den Ort und die Umgebung und befreiten Straßenränder von Müll und Unrat.
Dabei wurde – wie in jedem Jahr – wieder deutlich bewusst, wie rücksichtslos die Menschen mit der Umwelt umgehen: jegliche Art von Abfall war in Offenbachs Straßengräben zu finden.

Danke an die Jungs und ihre Betreuer, dass sie an diesem Tag so fleißig mitgeholfen haben!!
Als kleine Entschädigung gab es zum Mittagessen noch eine leckere Bratwurst im alten Bauhof und McDonald’s-Gutscheine.

 

 

22.10.11 | Abschlußübung Jugendfeuerwehren VG Offenbach

Am vergangenen Samstag fand die gemeinsame Abschlußübung der Jugendfeuerwehren Bornheim, Essingen, Hochstadt und Offenbach am Rathaus Offenbach statt.
Die Übung konnte von allen Beteiligten erfolgreich absolviert werden.